Taufe

Was bedeutet die Taufe?

Taufe ist das erste Sakrament der Eingliederung. Wurden in der frühen Kirche fast durchweg nur Erwachsene getauft, so ist heute in der römisch-katholischen Kirche die Kindertaufe üblich. Die Eingliederung in die Kirche geschieht in mehreren Stufen, zwischen denen der Täufling im Glauben wachsen und Gott und die  Kirche immer besser kennen lernen soll. Das heißt, dass die religiöse Erziehung durch die Eltern und Paten, unterstützt von Pfarrgemeinde und Schule, in dieser Zeit geschehen soll. Taufe ist also in diesem Sinn der erste Schritt des Kindes in  das eigene Glaubensleben. In der Taufe wird dem Kind der Segen Gottes zugesprochen und es bekommt durch die Verbindung mit Christus Anteil an der Erlösung, die wir in Christus erfahren dürfen.

„Herzlich willkommen!“ - wie gut tut es dem Kind, wenn seine Eltern und seine Familie ihm diese Worte bei seiner Geburt zuflüstern und dieses Willkommensein in seinem jungen Leben immer wieder erfahren lassen, ganz konkret in einer Umarmung, in einem Kuss, einem lachenden Gesicht...

Zusammen

„Herzlich willkommen!“ - das ruft in der Feier der Taufe auch die christliche Gemeinde ihrem neuen Gemeindemitglied zu. Wie wichtig ist für einen Menschen auf dem Weg seines Lebens und seines Glaubens eine Gemeinschaft von Menschen, die mit ihm geht, an seiner Seite bleibt, die ihn trägt.

„Herzlich willkommen!“ - dies spricht auch in der Taufe vor allem Gott dem neugeborenen Kinde zu. Wie lebens-notwendig ist für jeden Menschen dieser Zuspruch, den ER ein Leben lang aufrecht erhält, in guten wie in schweren Zeiten.

Segen

„Herzlich willkommen! - Ich begleite Dich auf Deinem Lebensweg.“

Nichts anderes wollen die Zeichen und Gesten der Tauffeier ausdrücken:

Ich will, dass Du erfrischt und belebt Dein Leben entfalten kannst, sagt Gott im Zeichen des Wassers.

Zuspruch

Du sollst geschützt sein, ist seine Botschaft in der Gabe des Öls, mit dem das Kind gesalbt wird.

Willkkommen

In Deinem Leben soll immer wieder ein Licht entzündet werden, dass Dir Orientierung schenkt, verdeutlich die Taufkerze.

Taufkerze

Von Gottes Liebe bist Du umhüllt, erzählt das Taufkleid.

Alle Zeichen zusammen geben wie ein Echo den tiefen Zuspruch Gottes an unseren Täufling wieder:

„Sei herzlich willkommen.“

Sie möchten ihr Kind in unserer Pfarreiengemeinschaft taufen lassen?

Kontaktieren Sie  einfach telefonisch zu den Öffnungszeiten das Pfarrbüro. Unsere Sekretärinnen geben ihnen umfassend Antwort.

In unseren Terminen finden Sie die Daten, wann in den einzelnen Pfarreien Taufsonntage geplant sind, die in der Regel um 14.00 Uhr stattfinden.

Selbstverständlich haben Sie aber auch die Möglichkeit ihr Kind nach Absprache innerhalb des Sonntagsgottesdienstes taufen zu lassen.

Zur Taufe gehört auch ein Vorbereitungsgespräch. Der Termin dafür wird ihnen bei der Taufanmeldung mitgeteilt.

Sie fragen als Erwachsener nach der Taufe?

Auch hier heißen wir Sie „herzlich Willkommen“.

Sich als Erwachsener taufen zu lassen, ist ein individueller Weg, der zusammen mit dem Taufenden Priester/Diakon gestaltet wird. Das Prozedere muss dann in einem persönlichen Gespräch abgesprochen werden.

Taufen

<< Aug 2020 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
  • Keine Veranstaltungen